Benji (M.)- Tierheim Koblenz (PLZ 56 ...)

Moderator: Mod Vermittlung

Antworten
Guillerma
Moderator
Beiträge: 497
Registriert: 15 Mai 2016 09:36
Wohnort: L_J
Kontaktdaten:

Benji (M.)- Tierheim Koblenz (PLZ 56 ...)

Beitrag von Guillerma » 09 Dez 2017 18:42

Benji braucht dringend das richtige Zuhause! ;;1;

Bild

Benji

Benjis Geschichte ist sicher die traurigste Geschichte des Jahres 2017 .
Obwohl sie eine alltägliche ist , Hund wird im Tierheim abgegeben weil irgendwas schief läuft , weil es nicht passt und weil Mensch keine Nerven , Zeit , Geduld hat das mit dem Hund durchzustehen .

Alltag in einem Tierheim ...

Bei Benji berührt es uns aber viel mehr , weil die Umstände so traurig sind ... aber auch weil wir als Tierheim mitverantwortlich für seine Traurigkeit sind .

Benji wurde als Welpe von einer Familie aus Griechenland mitgebracht . Alles schien gut , alles schien glücklich zu sein .

Benji wuchs in der Familie auf und zeichnete sich schon immer als sehr sensibel und feinfühlig aus .
Dann kam Nachwuchs in der Familie und Benji kam damit nicht zurecht . Zuviel Trubel , zuwenig Zeit für den sensiblen , zarten Hund .
Schon immer reagierte Benji bei Streß mit Durchfall .

Dann schnappte Benji nach dem Kleinkind und das Vertrauen der Familie zu dem Hund war dahin .
Benji kam ins Tierheim , eine absolute Katastrophe für den zarten Hund . Er trauerte schrecklich , hatte schlimmen , blutigen Durchfall und war völlig verzweifelt .

Wir versuchten alles um seinen Durchfall zu heilen , alle Untersuchungen waren negativ , Benji ist gesund aber der Durchfall besserte sich nur geringfügig .

Benji erschien auf der WebSite mit der Überschrift " Schutzengel gesucht " denn genau das braucht Benji .
Ein Mensch der ihn beschützt vor Streß , der ihm beisteht , der ihm einen Platz und ein echtes Ankommen, ein Zuhause gibt .

Eine Frau meldete sich , sie interessierte sich für Benji und ließ sich auch nicht von seiner anfänglich zugeknöpften Art abschrecken .

Auch sein Durchfall erschreckte sie nicht , sie kam regelmäßig und Benji machte sein Herz weit auf .
Er freute sich auf sie und baute eine Beziehung auf und schmuste vertrauensvoll mit ihr .
Wir redeten lange mit der Interessentin , machten ihr klar wie groß die Verantwortung für einen Hund wie Benji ist , das sein Vertrauen das er Ihr schenkt etwas ganz , ganz Besonders ist und auf keinen Fall eine Option ist , das Benji noch einmal seinen Menschen verliert .

" Ich brauche eine Herausforderung " sagte die Interessentin und Benji durfte bei ihr einziehen .

Die ersten Rückmeldungen waren positiv , Benji hat sich eingelebt , die Beziehung zueinander war da und war harmonisch .

Alles gut , einige Wochen vergingen , dann der Anruf Beji hätte wieder Durchfall , würde nun in die Wohung machen und die Besitzerin war genervt .
Beim Tierarzt war sie , der hat nix gefunden , dann war sie beim Heilpraktiker der ... man halte sich nun bitte fest , auch Allergietest auf die vier Elemente Feuer, Wasser , Luft und Erde gemacht hat . ...
Einiges an Geld hat sie dort gelassen sagte die Besitzerin , nun könne sie nicht mehr , weder nervlich noch finanziell .
Sie sei physisch krank ( ?) und müsse Benji wieder bringen .

Wir versuchten sie zum Durchhalten zu bringen , boten an evtl Tierarztkosten zu übernehmen ... wobei das Problem wohl auf andere Seite gelagert ist .

Der sensible Benji spürte die mentale Schwäche der Besitzerin und reagierte genau darauf wieder mit seinem Streß und Angst Durchfall .

Kaum ein anderes Lebewesen kann so genau fühlen wenn es einem Menschen schlecht geht , viele sensible Hunde reagieren darauf mit Angst und Streß .

Zu dieser Zeit hatten wir überhaupt keinen Platz im Hundehaus , wir redeten geduldig mit der Besitzerin es doch um Gottels Willen noch einmal zu versuchen .

Keine Chance , sie brachte Benji , hatten noch nicht mal die Courage für ein Gespräch mit uns , sondern band Benji einfach im größten Tierheim Trubel im Tierheim Empfang an und rannte aus dem Tierheim .

Als Ich Benji vorfand , angebunden am Tischbein , zwischen alle den Besuchern , verzweifelt , verängstigt , ganz allein .... es ist mit Worten nicht zu beschreiben wie sehr man mit einem Hund mitleidet .

Benji ist nun seit dem 2.12 wieder bei uns , er ist in eine echte Depression gefallen . Er schläft den ganzen Tag oder sitzt an der Tür und guckt in die Ferne .

Sein Schutzengel der ihm alles versprochen hat , hat ihn alleine gelassen .

Unser anfänglicher Zorn ist vergangen , auch wir tragen ja eine Mitverantwortung für seinen jetzigen Zustand , wir haben ihn dort hingegeben und haben wir er auf diese Frau vertraut.
Dennoch sind wir nicht mehr wütend , denn die Frau ist selber krank . Aber warum um Gottes Willen hat sie es uns nicht wenigstens angedeutet ?

Wie sollen wir denn sowas ahnen ?
Benji wiegt gerade noch 15 Kilo , er ist rappeldürr , sein Fell struppig .

Er frisst gut und mit dem Diät Futter ist zumindest der Durchfall nicht mehr blutig .
Wir werden nun weitere Untersuchungen mit ihm machen , Futter ausprobieren .

Aber sein seelischer Zustand macht uns Sorgen , Benji hat sich völlig in sich zurückgezogen .
Er wohnt nun in der Quarantäne , denn er braucht viel Ruhe und liebevolle Ansprache .
Im Moment wollen wir ihn nicht vermitteln , uns fehlt gerade genau wie ihm das Vertrauen in Menschen .....

Wir suchen nun erst einmal Paten für Benji , sein Futter ( Vetconzept ) ist nicht billig und wir möchten ihm nun das Allerbeste geben um ihn körperlich wieder herzustellen .

Benji , es tut uns unendlich leid das wir Dir das zugemutet haben , wir werden alles dafür tun , das Du wieder glücklich wirst .
Wir gehen den Weg mit Dir egal wie steinig das auch werden wird .

Wir und auch Du werden hoffentlich wieder einem Menschen vertrauen können , der eines Tages kommt und Dich haben will .....

Echte Schutzengel geben niemals auf und lassen einen niemals im Stich ....

Genau den suchen wir ....

Bis dahin brauchen wir Paten die Benji zur Seite stehen ...

Wer Benji helfen möchte , online Patenschaften gibt es unter spenden / helfen auf unsere Home Page .

Danke

alle Info's: http://presenter.comedius.de/design/tsv ... ailansicht

Benutzeravatar
Frau Larsson
Beiträge: 382
Registriert: 14 Mai 2016 08:10
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Re: Benji (M.)- Tierheim Koblenz (PLZ 56 ...)

Beitrag von Frau Larsson » 09 Dez 2017 21:27

Das liest sich traurig. Wenn ich daran denke, meiner hatte die ersten Wochen auch nur Durchfall aufgrund des Umstellungsstresses. Ich habe über Wochen Suppenhuhn und Reis gekocht. Leider habe ich nicht die Mittel hier langfristig zu helfen.
Bild Bild Bild Bild

Margit mit dem Wusel Herrn Larsson

Antworten