Gold

Moderator: Mod Vermittlung

Benutzeravatar
Noel2010
Moderator
Beiträge: 683
Registriert: 12 Mai 2016 22:08
Wohnort: Erkrath
Kontaktdaten:

Gold

Beitrag von Noel2010 » 09 Sep 2018 23:04

Hallo,
mein Name ist Gold ;;35; , ich bin 7 Jahre alt und ich habe sogar einen tollen Stammbaum.
Leider musste meine Familie in eine kleine Wohnung umziehen und konnte mich nicht mitnehmen.
Sie wollten mich tatsächlich einschläfern lassen ;;16; , aber der Leiter des Heimes hat mich gerettet und nun sitze ich hier und suche ein neues Körbchen ;;54;
Man beschreibt mich als sehr nett und ausgeglichen, also quasi ein Goldjunge ;;G; ...sowieso startet mit 7 das beste Bretonenalter!
Natürlich komme ich geimpft, gechipt und auf MMK getestet....
Wenn ihr mir eine Pflegestelle oder sogar ein Endkörbchen bieten wollt, dann meldet euch bitte unter tecla@bretonen-in-not.de oder besser noch unter sony@bretonen-in-not.de
Bild

Bild

Bild

Bild
Viele Grüße
Alex mit Noel, Bounty und Kiwi

Sven Borkum
Beiträge: 60
Registriert: 03 Nov 2017 17:23
Wohnort: Borkum
Kontaktdaten:

Re: Gold

Beitrag von Sven Borkum » 10 Sep 2018 10:18

Was wollten die machen? Einschläfern?😳warum?
Ein hübscher Kerl.

Sven Borkum
Beiträge: 60
Registriert: 03 Nov 2017 17:23
Wohnort: Borkum
Kontaktdaten:

Re: Gold

Beitrag von Sven Borkum » 11 Sep 2018 08:47

Noel2010 hat geschrieben:
09 Sep 2018 23:04
Hallo,
mein Name ist Gold ;;35; , ich bin 7 Jahre alt und ich habe sogar einen tollen Stammbaum.
Leider musste meine Familie in eine kleine Wohnung umziehen und konnte mich nicht mitnehmen.
Sie wollten mich tatsächlich einschläfern lassen ;;16; , aber der Leiter des Heimes hat mich gerettet und nun sitze ich hier und suche ein neues Körbchen ;;54;
Man beschreibt mich als sehr nett und ausgeglichen, also quasi ein Goldjunge ;;G; ...sowieso startet mit 7 das beste Bretonenalter!
Natürlich komme ich geimpft, gechipt und auf MMK getestet....
Wenn ihr mir eine Pflegestelle oder sogar ein Endkörbchen bieten wollt, dann meldet euch bitte unter tecla@bretonen-in-not.de oder besser noch unter sony@bretonen-in-not.de
Bild

Bild

Bild

Bild
Was kannst du mir noch erzählen von dem Jungen Mann😀

Benutzeravatar
Noel2010
Moderator
Beiträge: 683
Registriert: 12 Mai 2016 22:08
Wohnort: Erkrath
Kontaktdaten:

Re: Gold

Beitrag von Noel2010 » 11 Sep 2018 10:00

HERE is GOLD, a male Breton of 7 years old. He has a high pedigree.

This is a dog very sweet, very equilibrated...

His family wanted to euthanazie him, under the pretext that they are going to live in an appartment in the center of a town, and GOLD would be all alone enclosed.

The manageress of a shelter saved him and asked for help.

GOLD has been castrated, and he is ready to find a forever family.
....
das ist der Text zu ihm... er ist nett, ausgeglichen und wurde glücklicherweise gerettet. Er ist kastriert und sucht nun seine Familie ...
Was möchtest du wissen, dann kann ich nachfragen?
Viele Grüße
Alex mit Noel, Bounty und Kiwi

Sven Borkum
Beiträge: 60
Registriert: 03 Nov 2017 17:23
Wohnort: Borkum
Kontaktdaten:

Re: Gold

Beitrag von Sven Borkum » 11 Sep 2018 14:26

Wie verträglich ist Er mit Katzen, Pferden, Rindern und Schweinen.?
Wie Personen bezogen ist Er? Könnte Er sieben Stunden alleine sein?

Benutzeravatar
Noel2010
Moderator
Beiträge: 683
Registriert: 12 Mai 2016 22:08
Wohnort: Erkrath
Kontaktdaten:

Re: Gold

Beitrag von Noel2010 » 11 Sep 2018 15:29

Das ist jetzt ein Scherz, oder?
Sollen die eine Kuh in die Tötung holen?
Und die 7 Stunden sind auch nicht dein Ernst?
;;66; ...
Viele Grüße
Alex mit Noel, Bounty und Kiwi

Benutzeravatar
Wurmtaler
Häuptling spitze Feder
Beiträge: 249
Registriert: 13 Mai 2016 08:37
Wohnort: Kohlscheid
Kontaktdaten:

Re: Gold

Beitrag von Wurmtaler » 11 Sep 2018 22:45

Also ich mag es ja, wenn wir endlich mal wieder hier was zu lachen haben. Selbst wenn es womöglich auf Kosten von einem geht, der das nicht verdient hat.

Um konstruktiv zu bleiben: Ein ganze Kuh in die Tötungsstation zum Testen, das ist wirklich viel verlangt. Vielleicht eher ein Schwein, partiell und biologisch inaktiviert? In anderen Worten: Eine Wurst?

Und ich kenne keinen Hund, der es nicht übersteht, 7 Stunden allein zu bleiben. Die Frage ist, ob es die Einrichtung und ob es das gute Verhältnis zu den Nachbarn übersteht.

--Andreas (für den Menschbezogenheit das wichtigste, fast ausschließliche Kriterium für einen Pflegehund ist)
Canis interdum eris, saepius tamen arbor.

Kara
Beiträge: 113
Registriert: 19 Mai 2016 07:15
Kontaktdaten:

Re: Gold

Beitrag von Kara » 12 Sep 2018 09:27

Mal abgesehen davon das es in den meisten Einrichtungen nicht möglich ist nur auf Katzen zu testen, kann es sein das so ein Hund in einer Familie ganz anders reagiert als in Stresssituationen in den Zwingern.

Und 7 Stunden sind für mich, zumindest wenn es sich um einen einzelnen Hund handelt, auch viel zu lange. Es kann mal vorkommen das man etwas länger fort sein muss, aber das sollte nicht die Regel sein.

Die meisten kennen ja nicht mal die Wohnungshaltung...wie sollen die da so viele Stunden alleine bleiben?

Robby
Beiträge: 432
Registriert: 12 Mai 2016 22:58
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Gold

Beitrag von Robby » 12 Sep 2018 10:10

Also, ich habe gelesen, dass er in einer Familie gelebt hat, die jetzt in die Stadt in eine kleinere Wohnung umgezogen ist und ihn nicht mitnehmen konnte( wollte???) Er wurde abgegeben und sucht jetzt ein neues Zuhause. Ist 7 Jahte alt, bestes Bretonenalter und hat sogar Papiere, was völlig egal ist für den :" Normalbürger"
Wäre jedoch für Jäger interessant, ob er natürlich jagdtauglich ist steht da nicht.
Nettes Kerlchen....und braucht ein Zuhause ;;72; ;;72;
Christine mit den Fellnasen Melvin, Viktor, Dorito, und tief im Herzen Robby ;;11;

Benutzeravatar
Noel2010
Moderator
Beiträge: 683
Registriert: 12 Mai 2016 22:08
Wohnort: Erkrath
Kontaktdaten:

Re: Gold

Beitrag von Noel2010 » 12 Sep 2018 10:35

Wurmtaler hat geschrieben:
11 Sep 2018 22:45
Also ich mag es ja, wenn wir endlich mal wieder hier was zu lachen haben. Selbst wenn es womöglich auf Kosten von einem geht, der das nicht verdient hat.

Um konstruktiv zu bleiben: Ein ganze Kuh in die Tötungsstation zum Testen, das ist wirklich viel verlangt. Vielleicht eher ein Schwein, partiell und biologisch inaktiviert? In anderen Worten: Eine Wurst?

Und ich kenne keinen Hund, der es nicht übersteht, 7 Stunden allein zu bleiben. Die Frage ist, ob es die Einrichtung und ob es das gute Verhältnis zu den Nachbarn übersteht.

--Andreas (für den Menschbezogenheit das wichtigste, fast ausschließliche Kriterium für einen Pflegehund ist)
... Lachen ist immer gut ;;G; die Wurst mit Sicherheit eine gute Idee, aber das "Alleinebleiben" sehe ich am Anfang als ein Problem.
Meine Pflegis lass ich die ersten Tag gar nicht alleine und dann starte ich ganz langsam und gucke, ob es klappt...
Glücklicherweise klappt es bei uns meistens ;;7;
Aber mit 7 Stunden zu starten wäre ein schlechter Anfang .
Viele Grüße
Alex mit Noel, Bounty und Kiwi

Antworten